Wenn die Flut kommt: Daten sind nur außer Haus sicher

Ein externes Backup ist heute problemlos möglich


Synchronisations-Software GoodSync sorgt für automatische Sicherung über Nacht


Wenn in einer Hochwasserwelle neben Möbeln und Hausrat auch der Computer samt Backup-Festplatte verloren geht, wiegt das doppelt schwer. Während sich Gegenstände ersetzen lassen, sind gespeicherte Bilder und Familienerinnerungen oft unwiederbringlich verloren. Deshalb gilt schon seit jeher die Empfehlung, ein zweites Backup an einem anderen Ort aufzubewahren. In früheren Zeiten mussten dazu Festplatten hin und her getragen werden. Häufig war deshalb das „aushäusige” Backup total veraltet, wenn es gebraucht wurde.

Heute machen es Synchronisierungsprogramme wie GoodSync von Siber Systems problemlos möglich, die eigene Festplatte über das Netz mit einem Sicherungsmedium synchron zu halten. Das kann einer der zahlreichen Cloud-Services sein. Die Software loggt sich dann automatisch bei Dropbox, GoogleDrive oder Strato ein und führt regelmäßig eine automatisierte Datensicherung durch. Zur weiteren Sicherheit werden die Daten und selbst die Dateinamen auf Wunsch verschlüsselt, sodass weder der Cloud-Betreiber noch ein Hacker damit etwas anfangen kann.

Externer Speicherort kann aber auch ganz einfach ein eigener Rechner an einem anderen Standort sein. GoodSync stellt für die Dauer des Backups eine sichere Verbindung zwischen beiden Computern her. Eine spezielle Technologie, die Block Level Synchronisation, sorgt dafür, dass die auszutauschenden Datenmenge gering bleiben. Die Aktualisierung des Netzspeichers ist so auch dann möglich ist, wenn nur eine langsame Leitung zur Verfügung steht. Dann bietet es an, die erste Sicherung vor Ort auf das Sicherungsmedium zu spielen und nur noch die Änderungen über das Netz zu synchronisieren. Die Sicherung läuft automatisch im Hintergrund, wenn das Ganze einmal eingerichtet ist. So muss nur einmal ein wenig Zeit investiert werden, um dauerhaft sicherzustellen, dass Daten auch im Katastrophenfall nicht in Gefahr sind.

Die kostenfreie Basisversion von GoodSync kann unter http://www.goodsync.com/de/ heruntergeladen werden. GoodSync Pro gibt es in verschiedenen Versionen ab 29,90 Euro für den Einsatz im Privatbereich und im Unternehmen.

GoodSync im Vergleich
Eine aktuelle Bewertung von Synchronisationsprogrammen ist zur Zeit auf der Vergleichsseite netzsieger.de unter diesem Link zu finden.