Presse-Newsletter

„Grüner” Wasserstoff aus Nordafrika und dem Nahen Osten wird bei der deutschen Energiewende eine große Rolle spielen. Unser Newsletter exklusiv für Journalisten informiert regelmäßig über nachhaltige Entwicklungen in der MENA-Region (Middle East North Africa).
Die bisher erschienenen Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.
Abonnieren können Sie den Newsletter über dieses Formular.
Stacks Image 270

Modellrechnung: Schnelle Energiewende deutlich billiger als zögerliches Handeln

Schneller Wandel hin zu erneuerbaren Energien ist nicht nur besser, sondern auch billiger als eine langsame Transformation. Das zeigt eine Studie der niederländischen Energieexperten Frank Wouters und Prof. Dr. Ad van Wijk. Wouters ist Senior Vice President New Energy des indischen Konzerns Reliance Industries, van Wijk forscht an der Universität Delft zu künftigen Energiesystemen. Beide gehören dem Beirat von Dii Desert Energy an.

In einer Modellrechnung haben sie drei mögliche Pfade für den Übergang zu erneuerbaren Energien skizziert: Kompletter Ersatz fossiler Brennstoffe bis 2035, linearer Ausstieg ab sofort bis 2050, sowie ein verzögertes Szenario, bei dem die Reduktion fossiler Brennstoffe erst 2035 beginnt.

Beim Vergleich dieser Szenarien gibt es einen klaren Sieger. Der beschleunigte Pfad ist nicht nur ein Gewinn für das Klima, sondern auch um rund vier Billionen US-Dollar günstiger als der lineare Ausstieg. Die CO₂-Emissionen sinken von 32,7 GT auf 13,1 GT. Am anderen Ende des Spektrums steht das verzögerte Szenario. Es ist um 20 Prozent teurer als die lineare Reduktion. Gegenüber dem beschleunigten Ausstieg schlagen Mehrkosten von 7,7 Billionen Dollar zu Buche. Die CO₂-Emissionen sind dabei viermal höher. Die komplette Studie kann hier abgerufen werden.
Stacks Image 224
< Zurück Beitrag 4 / 7 Weiter >

Bilder und Infografiken

Hier können Bilder und Infografiken in druckreifer Auflösung heruntergeladen werden. Die Verwendung ist honorarfrei ausschließlich zu redaktionellen Zwecken gestattet, wenn ein Belegexemplar an desertec@ecco-duesseldorf übersandt wird.
Stacks Image 99
Cornelius Matthes, CEO Dii Desert Energy
Bilder herunterladen
0
Stacks Image 95
Stacks Image 109
Paul van Son, President Dii Desert Energy
Bilder herunterladen
0
Stacks Image 106
Stacks Image 154
Paul van Son, President Dii Desert Energy beim 11th Desert Energy Leadership Summit, Dubai November 2021
Bild herunterladen
0

Presse-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Presse-Newsletter:
* Benötigte Felder

Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihnen Informationen von Dii Desert Energy zusenden dürfen.

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.