Unternehmen unterschätzen Wert von Zusatzleistungen bei der Betriebsrente

grafik_pm_risikoleistungen_2mt
Für Unternehmen ist es weithin selbstverständlich, dass sie ihren Mitarbeitern im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung auch eine Absicherung im Todesfall und/oder bei Berufsunfähigkeit bzw. Invalidität anbieten. Das ergab jetzt eine Studie des Dienstleistungsunternehmens Aon. Die Aon-Experten haben dazu die Antworten von 60 Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen und Branchen ausgewertet, die im Juni und Juli 2022 befragt wurden. Nur 7 % der Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern keinerlei Risikoleistungen an und planen auch nicht, solche einzuführen. Alle anderen haben diese entweder bereits eingeführt oder planen es. Mehr dazu…

Aon erweitert Führungsriege

Bernd Martens rückt zum 1. Juli 2022 in die Geschäftsführung des Bereichs Wealth Solutions auf. In dieser Rolle wird er einen besonderen Fokus auf den weiteren Ausbau des Neugeschäfts legen. Bernd Martens wird eng mit der übrigen Wealth Geschäftsführung, bestehend aus Gundula Dietrich, Dr. Rafael Krönung und Thorsten Teichmann, zusammenarbeiten. Mehr dazu…

Betriebsrentenanpassung in Zeiten der Inflation – Nettolohnentwicklung als Richtschnur?

Alle drei Jahre müssen Arbeitgeber eine Anpassung der laufenden Betriebsrenten überprüfen. Dazu sind sie gesetzlich verpflichtet, um die Renten an die Entwicklung der Lebenshaltungskosten anzupassen und Kaufkraftverluste auszugleichen. In Zeiten hoher Inflation kann das für Arbeitgeber zur Herausforderung werden. Mehr dazu…

Aon Studie: Mitarbeiter wollen die bAV einfach und digital

Rund 70 Prozent der Arbeitnehmer wären bei automatischer Einbeziehung in die betriebliche Altersversorgung bereit, Teile Ihres Gehalts per Entgeltumwandlung in ihre Altersversorgung zu investieren. Voraussetzung ist jedoch, dass die Teilnahme sowie Änderungen einfach und die Regelungen verständlich sind. Mehr dazu…

Aon baut multinationale Kundenbetreuung aus

Aon plc (NYSE: AON), ein führendes globales Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen für Risiko-, Vorsorge- und Gesundheitslösungen, hat eine Erweiterung seines Enterprise Client Geschäfts angekündigt. Zum 1. Juli 2022 wird Marc Oliver Heine neuer Enterprise Client Leader und kehrt nach vier Jahren bei Lurse zurück zu Aon. Er wird Teil des Teams der weltweiten Enterprise Client Group. Mehr dazu…

Gehaltsumwandlung in der bAV: Arbeitnehmer bereit für automatische Modelle

Aon-Umfrage: Stay-in-Modelle kommen bei Arbeitnehmern gut an

Beziehen Arbeitgeber die Gehaltsumwandlung zur Altersversorgung automatisch in neue Arbeitsverträge ein, können sie mit der Zustimmung der Arbeitnehmer rechnen. Fast 70 Prozent der Arbeitnehmer bewerten solche Stay-in-Modelle für die betriebliche Altersversorgung positiv. Mehr dazu…